2005-02

Datum: Do., 03.02.2005, 19:00 Uhr

Ort: Vereinsheim der SG Stuttgart West

Thema: VBA

Teilnehmer: 12 Teilnehmer

Baltasar Garcia, Ines Müller, Ernst Glockzin, Thomas Röhrich, Armin Knotz, Roman Schütz, Dagmar Lutz, Martin Röhrich,
William J. Wong, Walter Vitols, Sascha Golebiewski, Sylvia Häusler

Bericht: Thomas Röhrich

Bilder gibt’s diesmal leider nicht, da Bernd – der Mann mit der
Digitalkamera – diesmal Schifahren war. Trotz sonst guter technischer
Ausstattung mit Notebooks, Subnotebooks und PDAs war aber sonst niemand da,
der eine brauchbare Digitalkamera dabei hatte.

Unsere Damen haben durch Ines Müller Verstärkung bekommen , die das erste
Mal da war – das ist eben das schöne an einem Stammtisch, daß man ohne
Formalien, Einladungen, Anträge oder Mitgliedschaften einfach so kommen
kann. Für einen Teilnehmer wie mich, der zwischenzeitlich relativ regelmäßig
kommt, ist es immer wieder interessant wer so alles da ist.

Mit Ines konnte ich mich leider nicht so unterhalten, dazu saßen wir zu weit
auseinander. So schräg über den Tisch habe ich jedoch mitbekommen, daß Ines
einiges an Erfahrung im Bereich der VBA- und WEB-Entwicklung besitzt.
Hoffentlich kommt Sie wieder und läßt Sie uns davon auch etwas profitieren.
Gesprächsmäßig war Sie – so wie ich mitbekommen habe – schnell voll
integriert.

Was sonst fachlich so in den Einzelgesprächen diskutiert wurde, habe ich nur
teilweise mitbekommen. Ein Thema waren wohl die VBA-Programmierung der
verschiedenen MS-Office Komponenten und deren Eigenheiten.

An der Ecke an der ich saß, ging es teilweise mehr um Computerwitze. An
einer Stelle konnte ich jedoch etwas beitragen, und zwar als Antwort zur
folgenden Frage.
Für einen Kunden wurde eine Access-Anwendung erstellt. Der Kunde wünscht nun
die Auslieferung der Datenbank in einer Form, in der diese als Basis für
eine andere, vom Kunden selbst noch zu entwickelnde, serververbasierte
Intranetanwendung (Java, PHP) dienen soll. Dabei erstellt der Kunde alle
Datenabfragen komplett neu.
Meine Antwort war, daß es in diesem Fall ausreicht, die aktuell gefüllten
Access-Datentabellen sowie deren Beziehungen auszuliefern. Alle anderen
Inhalte, wie Formulare, Berichte, Abfragen und Makros, können entfernt
werden, da der Kunde in seiner Anwendung Access – wenn überhaupt – als eine
reine SQL-Anfragen verarbeitende Datenbankmaschine im Hintergrund benutzt.

Apropos „Einzelgespräche“, was wieder bemängelt wurde war, daß wir nun schon
längere Zeit keinen Vorträge am Stammtisch mehr hatten. Nun ja, so etwas
läßt sich eben nicht planen. Hier sind wir darauf angewiesen, daß Mitglieder
den Aufwand auf sich nehmen, eines ihrer Themen etwas aufzubereiten und
vorzutragen.
Ich meine, daß der Stammtisch für eigene Vorträge eine gute Gelegenheit ist,
erstens sind kompetente und kritische Zuhörer da, zweitens geht es
eigentlich um nichts, da dies ja eine reine Freizeitangelegenheit ist, und
drittens nimmt man sich vielleicht so einmal die Zeit ein Thema oder ein
Problem genauer anzusehen.

Für diesen Bericht wurde mir beim Hinausgehen noch mit auf den Weg gegeben
auch zu schreiben, daß so etwas wie ein VBA-Kurs von einigen sehr gewünscht
wird. Diese Anregung kam wohl auch dadurch, daß heute über VBA diskutiert
wurde. Vielleicht können wir diese Anregung beim nächsten Stammtisch einmal
diskutieren.

Am Schluß noch etwas zur Bewirtung.
Unser Wirt, der ja für seine überaus großen Tellerschnitzel berühmt ist,
siehe entsprechendes Bild vom Stammtisch im September 2003, bietet
zwischenzeitlich auch sehr gute Zwiebelrostbraten an. Ich habe einen kleinen
Zwiebelrostbraten bestellt, der aber so reichlich und gut war, daß ich dies
hier erwähne. Überhaupt ist das gute Essen im Lokal ein weiterer Grund
einmal im Monat zum Stammtisch zu kommen.

Suchen
Kategorien