2002-06

Datum: Do., 06.06.2002, 19:00 Uhr

Ort: Vereinsheim der SG Stuttgart West

Thema:

Teilnehmer: Claudia Gönner, Joachim Jauss, Sylvia Häussler, Michael
Feyerabend, Roman Schütz, Thomas Röhrich, Zaver, Özalt, Philipp Zirker,
Armin Knotz, Oliver Dürrrschmidt und als Neuzugang Winfried Schübel

Bericht:

Was für ein Abend mal wieder. zuerst läßt mich mein Namensvetter im Stich
und dann hab ich selbst noch mehr als genug geschäftliche Probleme am Hals.

Doch der Reihe nach:
Daduch das gestern Morgen um 09:23 ein neuer Erdenbürger das Licht der Welt
erblickt hat und auf den Namen Lea Marie Dangel hörte, ließ sich mein
Namenscousin wieder nicht blicken. Mutter und Kind sind wohl auf. Vater: ???
Wie dem auch sei, wir hatten auch so genug Gespächsthemen. Schon früh füllte
sich der Raum und die Laptops wurden angeheizt. Zu meinem Glück/Frust war
auch Joachim Jauss recht früh da. Dieser zeigte mir dann innerhalb kürzester
Zeit, daß es geht, worüber ich mir seit Tagen Gedanken gemacht hatte.
Details dazu am Ende dieses Berichtes. Unser Neuzugang Winfried lebte sich
auch schnell ein und war sowohl von den Themen, dem arbeitseifer als auch
von der Küche angetan. Ich denke auch hier haben wir wieder einen Dauergast
gewonnen. Irgendwie verschossen jedoch die Leute diesmla ihr Pulver sehr
schnell, da die letzten Bereits um kurz vor 12 den Raum verließen und nur
noch Claudia und ich da saßen. Wir schlossen dann auch gegen kurz vor halb 1
und verhalfen der Wirtin so zu einem frühen Feierabend.

Joachim´s Paradestück
Ich habe lange zuhause an folgender Aufgabe rum gegrübelt und bin irgendwo
nicht weiter gekommen. Ein Kunde will eine grafische Übersicht in der Form
wie bei MS-Project für die An- bzw. Abwesenheit seiner Mitarbeiter. Die
Termine sollen übersichtlich im Wochenstil, aber auch im detailierten
Tagesmodus angezeigt werden können. In der KnowHow-Datenbank von Klaus
Oberdahlhoff fand ich zwar einen Ansatz (grafische Darstellung eines
Projektverlaufes), aber dieser lies keine Lücken für freie Zeit zu. also
weiter gegrübelt. Innerhalb der Runde kam zu anfang der ovrschlag, einzelne
Felder einzufügen, die dann farblich angesteuert werden, je nachdem, welche
werte die tabelle hat. Bei der vom Kunden gewünschten Auflösung in Minuten
hätte dies aber einen Detailbereich von mehreren hundert Feldern in einem
Detailbereich des Berichtes bedeutet. Weitere Ideen wurden ebenso wieder
verworfen oder heiß diskutiert, bis Joachim sich an sein Laptop setzte und
innerhalb von etwa 2 Sunden das beiliegende kleine Programm tippte. Die
anpassung an mein explizites Problem dürfte also nun auch nicht mehr das
Problem sein. Denke/hoffe ich.

Die Datei findet Ihr hier

Also bis zum nächsten Stammtisch,

Euer Olli Dürrschmidt

Suchen
Kategorien