2000-07

Datum: Do., 06.07.2000, 19:00 Uhr

Ort: Garten von Oliver Dürrschmidt Stuttgart West

Thema: Grillen

Teilnehmer: Oli Dürrschmidt, Dagmar Lutz, Roman Schütz, Philipp Marquardt, Joachim Gönner & „Gäste“

Bericht: Oliver Dangel

Petrus liebt Access´ler 🙂

aber Access´ler lieben kein Grillen 🙁

Nachdem am vergangenen Wochenende die Sonne anläßlich der „Linux Tage“ in der Stuttgarter Messe über der Stadt schien und anschließend ein Regenguß den anderen jagte, dachte ich schon, Petrus mag die Pinguine mehr als uns. Aber heute morgen zog er die Wolken auf und sprach „Grille, denn ich liebe Access“.

🙂

Nun denn, das tat ich dann auch. Auch wenn ich bisher nur von Dagmar, Philipp und Joachim Gönner wußte das sie kommen, war um 19:00 bereits reichlich Glut vorhanden. Philipp, der für das kommende Wochenende trainiert und nur auf eine „Runde“ reinschaute, zeigte sich ganz sportlich (siehe Bild). Mein Access Ziehvater, der mich in Access vor 4 Jahren einlernte und den ich kurz darauf überholte, gab sich erstmals die Ehre und war begeistert über das was so bei uns geht. Und dabei hat er die Cracks heute gar nicht kennengelernt. Naja, und dann war auch noch Dagmar mit dem tollen Nachtisch, bei dem ich mich nicht getraut habe, nach den Kalorien zu fragen. LECKER!!!

Irgendwann gesellte sich dann auch noch Roman Schütz zu uns, so daß es doch eine kleine Durchschnittsrunde wurde. Die Themen, kunterbunt wie immer. Eingangs kurz erwähnt wurden meine neuen Erfahrungen mit der alten Problematik A97>>A2000 / Runtime etc.. Ich habe das Problem dank Joachim Jauss nach dem letzten Treffen schnell mit meinem Kunden abgehakt. Neben diverser anderweitiger Thematiken, die Computer nur am Rande oder gar nicht behandelten, gab es diesmal Themen wie Datenrettung im Profilabor (Ontr… oder wie die Firma z.B. heißt), allgemeine Probleme mit verschiedenen Versionen auf einem Rechner, das Monopol von „Billiboy of Richmond“ und mögliche Zukunftsvisonen sowie das eine oder andere Access-Wehweh.

Obwohl ich die Hauswand frisch gestrichen hatte J , hatte niemand einen Beamer und mein altes Notebook ist nicht gerade der Bringer. Also ging alles mal ganz theoretisch ab. Während des Abendessens gesellte sich meine Familie kurz dazu (man will sie ja nicht abseits essen lassen), wobei jedoch weiter diskutiert wurde. Gottlob merkte meine Tochter nicht, daß es um Computer ging, sonst hätte sie sicher die Vorzüge des „Barbie Modedesigners“ auf Ihrem „neuen“ P1/133 erläutert. Aber auch sie ging irgendwann ins Bett und so konnten wir wieder ungehemmt weiter an das Eingemachte gehen. Dies dauerte bis exakt 0:40 und Petrus war uns die ganze Zeit holt. Wenngleich auch zum Schluß eine leichte feuchte Kälte den Hang hinunter kroch.

Das nächste Treffen werden wir wieder in der gewohnten Umgebung des SG-West abhalten, wie wir uns einstimmig einig waren. Hoffentlich sind dann wieder ein paar Leute mehr mit von der Partie. In diesem Zusammenhang sei einmal an alle die appelliert, die auf dem Verteiler stehen und nie oder nicht mehr kommen, gebt doch einfach mal Oliver Dangel bescheid, daß er den Verteiler aktualisieren kann. In diesem Zusammenhang kam am Donnerstag auch wieder die Idee auf, eine kleine Präsentation der einzelnen Teilnehmer in die Seite einzufügen.

Mal sehen, ob unsere zwei Webmaster da mitmachen.

Hier nun noch ein paar Eindrücke in Form von Bilder …

Euer Oli Dürrschmidt

Suchen
Kategorien