2017-07

Datum: 06.07.2017

Ort: Gaststätte Graf Moltke / Schnitzelkönig, Stuttgart

Thema: Besuch und Neuzugang

Teilnehmer: Thomas Möller, Karl Donaubauer, Thomas Kowoll, Jürgen Neher, Uwe Krause, Emilia Maxim, Torsten Witt, Dagmar Lutz, Sylvia Häußler, Dirk Eberhardt, Björn Schober

Bericht: Thomas Möller

Es ist viel zu warm in diesen Tagen. Man schwitzt im Sitzen und im Stehen, ob man nun etwas tut oder nicht ist dabei egal. Allein das pure Dasein reicht aus.

Ich hatte diesen Donnerstag gleich zwei Termine: Meine Arbeitgeber hatte zum Sommerfest geladen und wir hatten Stammtisch. Zum Glück für mich hat das Sommerfest bereits um 17:00 Uhr begonnen. So könnte ich gestärkt mit Schweinehals und leckerem Nachtisch zum Stammtisch aufbrechen. Als ich dort kurz nach 19:00 eintraf waren die ersten schon beim Essen. Man hatte sich angesichts der klimatischen Verhältnisse nach draußen gesetzt. Wir sind dann aber bald in unser geliebtes Hinterzimmer umgezogen um „für die zahlenden Gäste Platz“ zu machen.

Zu diesem Stammtisch hatte sich Karl Donaubauer angesagt. Er hat einen Kunden in Vaihingen an der Enz, den er auch gleich als neuen Gast mitgebracht hat. Herzlich willkommen Torsten Witt.

Ich unterhielt mich angeregt mit Karl über den Stand meiner Vorbereitungen für meinen nächsten Vortrag auf der AEK im Herbst. Ich darf dort „30 Tipps in 60 Minuten“ vorstellen. Aktuell ist noch viel Platz auf der Liste mit den Tipps. Ich habe habe einige Ideen im Kopf, ich möchte aber auch die Community mit einbeziehen. Daher hier an dieser Stelle mein Aufruf: Wenn ihr einen Tipp habt, einen Trick kennt oder ein Tool regelmäßig einsetzt, welches euch die Arbeit mit Access vereinfacht, dann lasst es mich gerne wissen. Ich werde euren Hinweis gern in meinen Vortrag mit einbauen.

Am anderen Ende des Tisches hatte Dagmar die Chance genutzt und sich bei Dirk Rat geholt. Björn und Torsten waren auch mit von der Partie. Ich weiß zwar nicht, worum es konkret ging ich bin mir aber sicher, dass am Ende eine gute Lösung gefunden wurde.

Wir diskutierten viel in großer Runde. Es ging natürlich um Access, die Zukunft und die Fehler in der Vergangenheit. Karl konnte dabei viele Erfahrungen aus seiner langen Zusammenarbeit mit Microsoft beisteuern.

Als nächstes ging es um unser Grillevent am Donnerstag. Dagmar stellte noch einmal kurz die wesentlichen Fakten vor. Adresse ist bekannt, Grillgerät ist vorhanden, Essen und Getränke bringt jeder selber mit. Bei dieser Gelegenheit kündigte Dirk an, dass seine Firma die Veranstaltung mit einer Kiste Bier unterstützt.

Dann haben wir natürlich die Gelegenheit genutzt Torsten etwas näher kennen zu lernen. Torsten ist der IT-Leiter einer Firma in Vaihingen/Enz. Dort hat er zusammen mit drei Kollegen seit mehreren Jahren eine Warenwirtschaft mit Access als Frontend und dem SQL-Server als Backend aufgebaut. Nun hat er das Problem, was alle gewachsenen Systeme haben: Die Wartung wird immer schwieriger. Dazu hat er sich externe Hilfe geholt. Hier kommt Karl Donaubauer ins Spiel. Der hat unter anderem Weiterbildung in Form von AEK-Besuch und Access-Stammtisch verordnet.

So gegen 22:40 haben wir dann den Access-Stammtisch geschlossen. Fotos haben wir natürlich wieder keine gemacht. Unser Fotograf hat unentschuldigt gefehlt und von den anderen hat auch keiner ein Bild gemacht. Schlamperei. 😉

Suchen
Kategorien