2014-03

Datum: 06.03.2014

Ort: „Graf Moltke“ oder wie er jetzt heißt „Schnitzelkönig“

Thema: Office365 und gastronomisch neues

Teilnehmer: Oliver Dürrschmidt, Ulrich Klein, Thomas Funk, Dirk Eberhardt, Thomas Möller, Axel Schulz, Krl-Heinz Januel, Emilia Maxim, Reinhard Nottberg, Joachim Baum, Walter Vitols, Jürgen Neher, Uwe Krause, Axel Trinkner, Heinz Dittrich, Johannes Laxander.

Bericht: Oliver Dürrschmidt

„Was lange währt, wird endlich gut“ oder „wir haben endlich wieder eine Heimat“

Auch wenn die beiden letzten Stammtische eine gelungene Abwechslung zu unseren 14 Jahren konstantem Vereinsheim waren, freute ich mich auf alt Bewährtes. Durch ein Telefonat mit unserer Wirtin auf Einiges gefasst, betrat ich als einer der Ersten mit Thomas das neue Lokal unserer langjährigen Wirtsleute. Hatte ich aufgrund der telefonischen Schilderung noch eine Baustelle erwartet und überlegt die Sicherheitsschuhe anzuziehen, war ich schon beim Eintreten angenehm überrascht. Das ehemals etwas dunkel anmutende Lokal hat sich nach dem Umbau in eine gelungene Mischung aus Restaurant und Bar entwickelt. Unseren Nebenraum findet man nun auch direkt quer durch das Lokal und nicht mehr versteckt. Dieser hat nichts mehr mit dem alten Nebenzimmer der Vereinsgaststätte zu tun, sondern präsentierte sich aus einer Mischung aus Tagungsraum und Designer-Büro. Neben der altbewährten Wirtin standen heute zwei junge Damen parat, die zügig und immer freundlich bedienten. Obwohl das Restaurant im vorderen Bereich bereits recht voll war und im Laufe des Abends komplett ausgebucht war, kamen unsere Essen alle recht zügig und in der gewohnten Qualität. Es kann allerdings auch sein, dass mir die Wartezeit auch nur so kurz vorkam, da es einen Gruß aus der Küche gab. Wenn ich es richitg verstanden habe, gab es diesen allerdings nur zu bestimmten Speisen ?!?

Ziemlich zügig füllte sich auch unser Nebenzimmer mit allen bekannten und drei neuen Gesichtern. Es wurde wie immer viel diskutiert und gefachsimpelt und die neuen Teilneher fanden schnell in die Runde. Nach einem stärkenden Essen begann dann Dirkmit dem Highlight des Abends. „Office365 in der Schnellübersicht“.

Durch angeregte Diskussionen, interessierte Zuhörer und jede Menge neue Informationen zum neuen System zog sich sein Vortrag bis kurz vor halb 11. Ein Zeichen mehr dafür, dass wir mit dem Thema bei unserem Mai-Workshop noch einmal richtig einsteigen.

Im Anschluß an Dirks Vorführung blieb ein Großteil noch zu einer Diskussion in kleinen Gruppen. Teils über Office365, teils über Aufträge, teils über die neue Location. Der neue Raum ist als Schulungsraum für unsere ZWecke um einiges Besser als der bisherige, allerdings ist die Austik noch etwas laut, da die Deko noch fehlt und der Raum dadurch etwas hallt.

Angenehm überraschte dagegen zum Abschluss der mittlerweile stark geleerte Gastraum. Dezent beleuchtet mit leiser Clubmusik ein Ambiente, das man auch einmal zu einem kleinen Plausch am Abend verwenden kann.

Ich habe mich im Nachgang noch einmal mit unserem Wirt unterhalten. Es ist noch einiges zu tun und sie arbeiten daran. Aber unseren größten Herzenswunsch hat er schon erfüllt. Wir haben ab sofort Internet zur Verfügung und nun (er hatte es mir anfangs schon einmal kurz gesagt) weiß ich auch wie es funktioniert. In Zukunft muss Dirk keine Vorträge über Online-Applikationen mehr mit UMTS machen.

Entschuldigung auch für die heutigen Bilder, aber ich habe diese in Vertretugn für Bernd mit dem Handy aufgenommen.

Der nächste Stammtisch kann kommen

Suchen
Kategorien