2013-11

Datum: 07.11.2013

Ort: Vereinsheim SG Stuttgart-West

Thema: Datenbanken vergleichen

Teilnehmer: Dagmar Lutz, Johannes Laxander, Thomas Möller, Axel Trinkner, Thorsten Wichmann, Dirk Eberhard, Walter Vitolz, Thomas Funk, Axel Schulz, Joachim Baum, Bernd Dutschmann, Ingmar Stauß, Christian Zaiss

Bericht: Thomas Möller

Nach einer anstrengenden Woche habe ich mich richtig auf diesen Stammtisch gefreut. Als ich um 18:30 eintraf, waren Johannes und Dagmar schon ins Gespräch vertieft. Wird setzen das Gespräch zu dritt fort. Johannes berichtete über was – natürlich über Segeltörns. ;-)
Er ist gerad dabei, eine kleine Datenbank zu erstellen, damit er die Angebote für die Segeltörns auf einer Webseite darstellen kann.
Das war dann auch gleich unser erstes fachliches Thema. Gemeinsam haben wir diskutiert und beraten, wie das Datenmodell aussehen soll. Ich denke, am Ende ist Johannes mit ein paar guten Ideen bedient worden.

Dieses Mal durften wir zwei Neuzugänge verzeichnen. Das ist zu einen Axel Trinker. Axel habe ich auf der letzten Access-Entwickler-Konferenz in Hannover kennen gelernt. So klein ist die Welt.
Zum anderen hat Joachim Baum den Weg zu uns gefunden. Joachim ist über das Internet auf uns aufmerksam geworden. Joachim ist Autodidakt (wie viele von uns) und freut sich, dass er nicht mehr nur aus Büchern lernen muss, sondern jetzt auch auf Ansprechpartner aus Fleisch und Blut zurück greifen kann.

Nach dem Essen kamen die ersten Laptops und Ultrabooks auf den Tisch. Dagmar zeigte ihr Acer. Dieses wurde schnell mit Dirks Ultrabook verglichen. So ein Teil, das man als Tablet und als Laptop nutzen kann, ist schon cool. Wenn man dann noch auf beiden Bildschirmen gleichzeitig etwas sehen kann, wird es ganz cool. Schnell kam der Vorschlag auf, doch damit Schiffe versenken zu spielen. ;-)

Dagmar, die uns wie immer mit einem Beamer versorgt hat, fing plötzlich an zu “drängeln” dass ich mit dem Vortrag beginne. Dieser Aufforderung bin ich natürlich gern nachgekommen. Noch bevor ich anfangen konnte, haben sich noch drei verspätete Teilnehmer eingefunden. Sozusagen “Just in Time”.
In meinem Vortrag ging es um ein Tool mit dem Namen “MS Database Compare”. Dieses Tool wird zusammen mit Office 2013 installiert. Wir haben uns gemeinsam angeschaut, was das Tool leistet und wo es seine Grenzen hat. Die Folien zum Vortrag können hier heruntergeladen werden.

Ein Thema, dass uns dann noch beschäftigt hat ist unser Stammlokal. Wie bekannt ist, werden unsere Wirtsleute zum Jahreswechsel ein neues Lokal übernehmen. Meine Bemühungen zusammen mit Olli ein geeignetes Nachfolgelokal zu suchen, sind leider noch nicht all zu weit voran geschritten.
Unsere Anforderungen lassen sich auf drei kurze Punkte zusammenfassen:
1. Leckeres Essen zu bezahlbaren Preisen
2. Eine nette Bedienung
3. Ein Nebenzimmer, in dem wir das Bild von einem Beamer “an die Wand werfen” können.

Mit leichten Einschränkungen ist alles in der bisherigen Räumen vorhanden. Mal sehen, ob wir hier bleiben können – oder ob wir uns ein neues Lokal suchen müssen.

Nachdem die ersten Teilnehmer gegangen waren, habe ich mich zu Axel gesetzt. Wir haben über unsere Erfahrungen in der EDV-Branche gesprochen. Am Ende blieb die Erkenntnis, dass es überall gleich ist. Es gibt viele Anforderungen und auch haufenweise Bürokratie. Wenn das mal einer abschaffen könnte. ;-)

Am Ende habe ich mich noch mit Dirk über die Erfahrungen mit Oracle ausgetauscht. Ich habe von Apex berichtet. Das ist die Art von Oracle, eine Datenbankanwendung ins Netz zu stellen. Im Verhältnis zu MS Access ist Oracle viel weiter. Außerdem kann man unter Apex viel mehr machen. So kann man selber HTML-Code und CSS ein bringen. Man kann auch Java Script nutzen, um seine Anwendung etwas zu tunen. Alles das geht bei Access (noch?) nicht.

Zum Schluss möchte ich noch den Fokus auf unseren Weihnachtsstammtisch am 5. Dezember lenken. Wir werden natürlich schauen, ob wir wieder einen Sponsor auftreiben können, der uns mit ein paar Geschenken versorgt. Olli ist da schon aktiv.
Wir wollen uns darauf aber nicht alleine verlassen. Deswegen machen wir wieder unsere “Bücherschlacht”. Jeder, der zu Haus noch EDV-Bücher, die er nicht mehr braucht, die aber zum Wegwerfen einfach zu schade sind, ist aufgefordert, diese Bücher mitzubringen. Bei den Bücher muss es sich nicht ausschließlich um Bücher zu Access handeln. Auch andere EDV-Themen sind willkommen. Wir werden dann schauen, dass wir für jedes mitgebrachte Buch einen neuen Besitzer finden.

Der Stammtisch ging für mich so gegen 22:30 zu Ende. Schön, dass ich mal wieder nicht einer der letzten war. :-)

Suchen
Kategorien